Wie verfasse ich ein Testament?

Geht nur hin und grabt mein Grab, denn ich bin des Wanderns müde. Ernst-Moritz Arndt

Es ist beruhigend, sich angemessen mit den letzten Dingen zu beschäftigen. Wohin mit meinen Sachen, wer bekommt das Haus? Beim Verfassen eines Testaments werden Sie Wege finden, diese Fragen sinnvoll zu klären.

Speziell wenn es um ein größeres Vermögen oder um die Weitergabe von Immobilien geht, empfiehlt es sich, ein Testament zu verfassen. Denn in einem Testament können über die gesetzlich vorgeschriebene Erbfolge hinaus Erben bestimmt werden, die Sie persönlich bevorzugen möchten. Der vorgeschriebene Pflichtteil nach der gesetzlichen Erbfolge wird allerdings immer fällig.

Verfassen Sie ein Testament unbedingt handschriftlich. Nur dann ist es gültig. Auch der Ort, das Datum und Ihre Unterschrift dürfen nicht fehlen. Um uneindeutige Formulierungen zu vermeiden, ist es ratsam, ein Testament bei einem Notar zu verfassen. Juristisch ist es dann einwandfrei abgesichert.

Auch wenn es um Immobilien oder um größere Vermögen geht, sollte man sich fachmännisch beraten lassen.

Mehr Informationen finden Sie hier:

Download Infobroschüre - BMJ